13.01.2020

Zu einem kurz vor Weihnachten spontan geplanten Arbeitseinsatz trafen sich am Samstag, den 4. Januar 2020, Mitglieder des Gemeinderates. Es ging darum, den Serpentinenweg vom Schlossberg hinauf auf die Altenbaumburg vom aufkommenden Bewuchs zu befreien. Vor allem durch junge Ginster, Eichen und Fliederschösslinge drohte der schöne Pfad an manchen Stellen mehr und mehr zuzuwuchern. Mit entsprechender Gerätschaft schnitten und mähten die Teilnehmer daher den Weg wieder frei und schafften so nebenher wieder freie Blicke und sonnige Flecken, die wärmeliebenden Tier- und Pflanzenarten, wie z. B. der Pechnelke, zugute kommen. Damit auch die leibliche und damit die gesellige Seite nicht zu kurz kamen, gab es auch die angemessene Verpflegung. Zum Abschluss und als Anerkennung lud die Familie Häuser zu einem Mittagessen auf der Altenbaumburg ein.

X