04.12.2018
Am Barbaratag fand das 2. AdventsFenster auf dem Weingut Steigerhof statt. Bei knisterndem Feuer und fast winterlichen Temperaturen erfuhren wir von Barbara Wollschied Wissenswertes über das außergewöhnlich schöne und gescheite Mädchen: die heilige Barbara, die eine christliche Jungfrau war. Der Überlieferung zufolge wurde sie von ihrem Vater enthauptet, weil sie sich weigerte ihren christlichen Glauben und ihre jungfräuliche Hingabe an Gott aufzugeben. Die heilige Barbara gilt als Schutzpatronin der Geologen, Glöckner, Dachdecker, Artilleristen und Sterbenden.

Sie ist Helferin bei Blitz- und Feuergefahr, Patronin der Bergleute, der Schlesier, der Gefangenen, der Architekten und der Helfer des Technischen Hilfswerks (THW).

Nach altem Brauchtum werden am 4. Dezember Zweige von Kirschbäumen geschnitten und zu Hause in eine Vase gestellt, um dann am Christtag zu blühen. Das ist ein gutes Omen fürs Neue Jahr. Denn das vermeintliche Wunder der Natur: die Blüten im Winter, soll das Wunder der Heiligen Nacht verdeutlichen.

X